Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Kita Franz Stock Neheim
Headerimage Hochsauerland-Waldeck
Headerimage Hochsauerland-Waldeck

Ernährungskonzept unserer Kita

Uns ist wichtig, durch unsere pädagogische Arbeit allen Kindern spielerisch einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln und Freude an Bewegung zu vermitteln.

Kinder und Erwachsene erleben in unserer Kita gesunde Ernährung, dies soll sie bei einem Start in eine gesunde Zukunft unterstützen.

Essen soll in unserer Kita Gemeinschaft und Genuss sein, es soll gesellig sein  und eine Möglichkeit zum Austausch bieten. Somit ist Essen nicht nur reine Nahrungsaufnahme, sondern auch eine Chance um in der Gemeinschaft zu lernen und zu erleben.

Auf ein gesundes und abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken legen wir großen Wert. 

Unser Caterer kocht abwechslungsreiche, kindgerechte  Speisen und achtet darauf, dass regionale Produkte verwendet werden. Die Nahrungsmittel sind gesund, ausgewogen, vielfältig und saisonal zusammengestellt, ebenso wird darauf geachtet, dass die Kinder möglichst wenig Zucker zu sich nehmen. 

Der Speiseplan hängt sichtbar für die Eltern und für  die Kinder anschaulich im Eingangsbereich aus. Die Speisen werden mit den Kindern gemeinsam ausgesucht und beim Caterer bestellt. Hier achten wir darauf, dass die Kinder eine angemessene Menge an Fleisch, Fisch und vegetarischen Gerichten erhalten.

In den Gruppen wird gemeinsam gegessen, wobei wir bewusst  die Essenszeiten  dem Alter und den Bedürfnissen der Kinder anpassen, d.h. wir bieten Mittagessen um 11:30 für die U3 Kinder an und um 12:30 Uhr essen wir in drei weiteren Essensgruppen mit den Älteren Kindern. 

Bei der Gestaltung der Mittagssituation nutzen wir bewusst die aktive Beteiligung der Kinder:

-  Tischdekoration

-  Tischgebet

-  Abräumen

Das Essen wird in Schüsseln auf den Kindertischen bereitgestellt.  So können die Kinder, je nach Alter, mitentscheiden was und wieviel sie auf den Teller gelegt bekommen bzw. sich selbst auf den Teller legen. In einer angenehmen Atmosphäre wird die Mittagsmahlzeit gemeinsam eingenommen und die Kinder erhalten die Möglichkeit, sich genussvoll und in Ruhe satt zu essen.

Wir nutzen Mahlzeiten wie den Obsttag und die Nachmittagsmahlzeit  als Chancen für aktive Beteiligung, für Austausch, gemeinsames Nachdenken und Lernen. Wir unterstützen die Kinder in ihrem selbständigen und eigenverantwortlichen Handeln, indem sie uns, wenn möglich, z.B. beim Waschen, bei der Auswahl des Obstes, der Zubereitung und dem aufräumen helfen.

Jedes Kind wird  mit seinen individuellen gesundheitlichen, religiösen und kulturellen Ernährungsbedürfnissen ernst genommen. Unterschiede und Gemeinsamkeiten sind wichtige Ansatzpunkte für die Auseinandersetzung mit Vielfalt in der Kindergruppe.

Wir bieten den Kindern ganztägig ungesüßten Tee und Wasser an. Milch gibt es auch, jedoch sehen wir Milch als ein Nahrungsmittel an und somit steht es den Kindern nur begrenzt zur Verfügung.

Beginnend mit dem Frühstück geben wir den Kindern die Gelegenheit in einer geselligen und willkommenen Atmosphäre den Tag zu beginnen. Das Frühstück wird  nicht von der Kita angeboten, sondern von den Eltern in Frühstücksboxen mitgebracht. Es gibt die Möglichkeit zu einem freien Frühstück, jedoch treffen sich alle Kinder meist nach dem morgenkreis und frühstücken gemeinsam mit den Erzieherinnen in der Gruppe.

Den Eltern machen wir unser Ernährungskonzept transparent und tauschen uns mit ihnen über gesunde Ernährung und gutes Essen für Kinder aus. 1x im Monat organisieren unsere Eltern in Eigeninitiative ein gesundes Frühstücksbuffet für alle unsere Kinder. Hier stellen wir z.B. eigene Haferflocken her.

Bereits im Aufnahmegespräch geben wir den Eltern nützliche Informationen über die Gestaltung der Frühstücksboxen an die Hand.

Darüber hinaus informieren wir regelmäßig über Vorteile einer gesunden Ernährung und geben Tipps anhand von Aushängen oder bieten auf  Elternnachmittagen unter anderem Alternativen für gesunde Snacks an. 

Die Nachmittagsmahlzeit  wird von den Erzieherinnen und Kindern,  durch gespendetes frisches Obst, Gemüse, Knäckebrot und Frischkäse der Eltern, zubereitet.
Gemeinsam wird der Imbiss vorbereitet und alle sorgen für eine ruhige und angenehme Umgebung zum Essen.

 

Umgang mit Süßigkeiten

Die meisten Kinder essen gerne Süßigkeiten und trinken auch gerne süße Getränke. Gegen geringe Mengen ist nichts einzuwenden. In der Regel werden diese außerhalb der Einrichtung eingenommen. 

Daher ist es uns wichtig den Umgang mit Süßigkeiten in der KiTa genau zu definieren. Aus diesem Grund weisen wir die Eltern darauf hin, bei  der Gestaltung des Frühstücks und des Geburtstages, keine Süßigkeiten mitzugeben und auf gesunde Alternativen zurückzugreifen. 

Deshalb liegt ganzjährig ein Ideenrezeptheft  aus, indem gesunde Alternativen wie z.B. ein Melonenmonster, Käsetaler, Gemüse Muffins etc. zu finden sind. 

Wir wünschen uns für die Kinder eine gesunde, ausgewogene Ernährung  und stehen daher für den Verzicht auf Süßigkeiten in der Kita.

 

Verpflegung bei Festen und Feiern

Feste und Feiern sind lustvolle Ereignisse des Lebens und als Höhepunkte im Jahr meist von besonderen Speisen und Ritualen geprägt. Auch hier achten wir auf eine gesunde Speisenzusammenstellung. Bei Feierlichkeiten  gibt es viele Alternativen aus Obst und Gemüse, zuckerreduzierte Vollkornvarianten und vor allem keine Fertigprodukte.

Grundsätzlich möchten wir Kindern und Eltern durch Beispiele und entsprechende Rezepte  attraktive Alternativen zeigen.

Bei Festen und Feiern machen wir nur zu St. Martin eine Ausnahme, da dies ein Fest ist, dass wir für das gesamte Wohngebiet anbieten.

 

Umgang mit Lebensmittelunverträglichkeiten


Bei Kindern mit nachgewiesenen Lebensmittelunverträglichkeiten (ärztliches Attest) wird die Verpflegung gesondert besprochen. Mit  der Kita-Leitung wird schriftlich vereinbart was zu beachten ist und es werden die Möglichkeiten und Grenzen der Umsetzung dieser speziellen Versorgung gemeinsam mit den Eltern und ggf. dem behandelnden Arzt abgeklärt.

Da wir Kinder mit Vielfältigen Glaubensrichtungen betreuen, die nicht alle Lebensmittel zu sich nehmen dürfen, bieten wir bei Angeboten wie z.B. dem gesunden Frühstück für alle Kinder von vornherein Schweinefleisch freie Varianten an. 

Bei dem alltäglichen Mittagessen beachten wir diese Bedarfe selbstverständlich auch.